BRACKET – Best of würst

 
Bei BRACKET handelt es sich um eine Band, die man eigentlich schon immer, aufgrund der Label-Zugehörigkeit zu Fat Wreck Chords, auf dem Schirm hatte. Sie haben aber den großen Hype nie wirklich erfahren dürfen, trotz neun Alben. Poppiger Skate-Punk wurde von mir selbst, bei der Vielzahl meiner favorisierten Musikgenres, tendenziell eher nur beigemischt. So lag mein Schwerpunkt meist mehr auf den Branchen-Schwergewichten wie NOFX, PENNYWISE oder BAD RELIGION. GREEN DAY, OFFSPRING oder BLINK182 bestimmten damals sogar die Charts und waren noch einmal eine andere Nummer. Obwohl… der Song von BRACKET „2RAK005“ vom „Fat music for fat people“-Labelsampler lief damals schon bei mir in Dauerschleife, bis die Repeat-Taste vom CD-Player kaputt war. „Best of würst“ bietet bei der Vinyl-Version eine echt witzige Idee: die Grundfarbe ist gelb, quasi die Brötchenfarbe mit einem durchgezogenen Ketchup-Rot, und fertig ist die vinylige Hot Dog-Variante. Echt ’ne leckere Idee, unabhängig ob Erbse, Soja oder Tier. Diese Compilation enthält bislang nur digital zu erhaltende Demos, B-Seiten und Akustik-Versionen, die im Rahmen der „Rare cuts“-Trilogie aus dem Jahr 2013 exklusiv via Bandcamp rausgehauen wurden. Klar, dass die Aufnahmequalität hier teilweise unterschiedlich ist, das gehört aber eher zum Charme dieses Outputs. Mit dem RAMONES-Cover „Do you remember rock’n’roll radio?“ hat man einen tollen Einstieg, hier zeigt man direkt einmal, wo der Hammer hängt. Schmissige Melodien, bei den meisten Songs kompromisslos am Tempo orientiert. Das zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Album durch. BRACKET haben es schon mit dem 2019 veröffentlichten Album „Too old to die young“ bewiesen, noch nicht zum „alten Eisen“ zu gehören. Das Album gehört bestimmt nicht zu den besten der neun Studioalben, das Grundgerüst passt aber: sonniger EpiFat-Sound, für Neunziger-Jahre-Nostalgiker bestens geeignet. Mit dieser Zusammenstellung bekommt man das in einer zeitlich breiteren Abfolge sogar noch besser geboten. Somit ist das Album für Einsteiger noch besser geeignet. Außerdem spricht, wie schon beschrieben, sowohl das Layout der Vinyl-Variante als auch die Tatsache, dass sämtliche Songs erstmals überhaupt auf diesem Format veröffentlicht wurden, klar für den Kauf der Langspielrille. Dieses Album macht mal ’nen richtig tollen Vorgeschmack auf das im Januar 2021 erscheinende Album von SCREECHING WEASEL. BRACKET machen es vor, der RAMONES-Sound wird ewig leben. Amen.

 

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 28.08.2020