BOIKOT – Amaneció

Obwohl BOIKOT schon seit 1987 aktiv sind und in dieser Zeit einen beachtlichen Batzen an Tonträgern veröffentlicht haben, habe ich die Spanier bis jetzt noch nicht wirklich zur Kenntnis genommen. Aber dank des Berliner Labels Feier Mettel Records ist nun erstmals ein Album der Band in Deutschland erschienen und wird somit hoffentlich auch endlich die hiesige Hörerschaft erreichen. Von einer im Info beschriebenen Metal-Vergangenheit der Madrilenen ist auf „Amaneció“ allerdings nicht mehr viel zu hören: Man widmet sich hauptsächlich dem Ska, lässt zudem ordentlich Punkrock und Folklore-Elemente einfließen und klingt mit dieser Mischung verdammt partykompatibel. Da ein Großteil der Lieder in Bosnien aufgenommen wurde und man sich zur Unterstützung einheimische Musiker ins Studio eingeladen hat, versprüht das Album zudem stellenweise einen recht starken Balkan-Flair, was BOIKOT im Gegensatz zu ihren Landsleuten von SKA-P, CHE SUDAKA oder OBRINT PAS eine noch exotischere Note verleiht. Leider musste die für diesen Monat geplante Deutschland-Tour kurzfristig abgesagt werden – ich hätte mich sehr gerne von den Live-Qualitäten der Spanier überzeugt, denn wenn sie es auch auf der Bühne schaffen, ihre Songs so stimmungsvoll umzusetzen wie auf Tonträger, dann werden sie bestimmt auch hierzulande die Herzen der Mestizo-Gemeinde im Sturm erobern.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 13.03.2009

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.