BITTER ORANGE / KILLER ORANGE – Bordstein EP

Neulich habe ich mal DAS OHLSEN SYNDROM live gesehen und seitdem denke ich mir: „Cool, gib diesen Bands mal eine Chance in Deinem eher langhaarigen und schwarz gekleideten CD-Regal!“ Also nix wie her mit einer CD aus dieser Richtung, und so kam ich zur „Bordstein“-EP von KILLER ORANGE / BITTER ORANGE.
Mit acht Tracks und knapp 20 Minuten Spielzeit kommt da allerlei Soundgewusel einher. Sich selber bezeichnen KILLER ORANGE eher als Punk- und Rockband, ich sage dazu einfach mal, schlecht Gitarre spielen macht noch keinen Punk aus, und Rock ist irgendwie auch was anderes, Bei den Texten denkt man stellenweise an die glorreichen Deutsch-HipHop-Zeiten, wo Gruppen wie FÜNF STERNE DELUXE und FISCHMOB mit wirklich abgefahren konstruierten Texten überzeugen konnten, und hofft, dass diese „Gagfragmente“ des Orangenverkäufers bald ein Ende nehmen. Nervig gezogene Wortsilben und dann immer wieder der schreckliche Telefoneffekt – nein, irgendwann ist auch meine Geduld am Ende, ich zolle Deutschpunk lieber Tribut, indem ich TON STEINE SCHERBEN und SLIME höre. Diese Orange ist jedenfalls schon zu schrumpelig, um weiter in meinem Zimmer zu verweilen, also raus damit!

Bewertung: 2/10

Veröffentlichungsdatum: 31.10.2007