BILLY CLUB SANDWICH – Chin music

Oh mein Gott! Ich weiß ja nicht, was ein Billy Club Sandwich ist, aber es scheint dem Bandfoto nach verdammt fett und der Musik nach verdammt lahmarschig zu machen.
BCS kommen aus der Bronx, NY und sind laut Label eine der aggressivsten und stärksten Bands New Yorks. Ich fürchte, da haben sich die Jungs bei Inner Strength Records ein wenig zu weit aus dem Fester gelehnt. Die Moshparts sind sterbenslangweilig, die Songs auf die Dauer ideenlos, eintönig und lahm. Das wäre ja auch alles noch halbwegs vertretbar, wenn da nicht dieser „Sänger“ wäre. Besagter zerstört mit seinem kraftlos monoton dahin röchelnden Organ, das irgendwo zwischen dem eines besoffenen, zahnlosen Karusselbremsers und einer heiseren Bulldogge anzusiedeln ist, sämtliche ansatzweise guten Songideen. Grauenhaft! Was auch noch sehr nervt, sind die Polizeifunk- und/oder Gangstergelaber-Intros vor fast jedem Song. Hallo, das war schon bei Biohazard anno 1995 total lächerlich!
Vielleicht was für Fans von FURY OF V, aber definitiv nix für mich.

Bewertung: 0/10

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2004