BIG THIEF – Masterpiece

Wenn Saddle Creek draufsteht, muss ich ja quasi direkt zugreifen. So geschehen nun auch bei BIG THIEF, die ihr Debüt nicht gerade schüchtern mit Meisterwerk betiteln. Ganz schön mutig, aber nicht unbedingt unberechtigt. Adrienne Lenker beweist schon im zarten, zurückhaltenden Opener, zu was sie, ihre Stimme und ihre Mitstreiter fähig sind. Der folgende Titeltrack ist dann ungleich druckvoller, bandlastiger, dennoch steht Lenkers Stimme deutlich im Vordergrund und beherrscht diesen Song, ohne dabei diktatorisch zu walten. Vielmehr ist die Protagonistin des Albums auf der Suche nach dem eigenen Mittelpunkt, erzählt Geschichten vom Leben selbst, greift dabei Themen auf, die uns alle schon einmal beschäftigt haben, Langeweile kommt jedoch nie auf. Was auch an den wirklich schönen, fein strukturierten Songs liegt, die sich zwischen Rock, Singer/Songwriter und Folk abspielen und jedem Instrument, jedem Mitglied seinen Platz und sie miteinander perfekt harmonieren lassen. BIG THIEF liefern Hymnen der kleinen Leute, um mal einen Umschreibungsversuch zu wagen, eben Lieder über das Leben von uns allen, gut beobachtet und in Worte gefasst. Ein sehr schönes Debüt, was mal wieder zeigt, wie zielsicher Saddle Creek doch zugreifen können. Und ich auch.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 27.05.2016

Über Simon-Dominik Otte 987 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*