BESSERE ZEITEN – Wer sich erinnert war nicht dabei / Ahnungen, keine Geschichten

Das bei BESSERE ZEITEN nie sehr eng geschnürt gewesene Korsett der klassichen Indie-Besetzung ist nochmals um elektronische Beats, vermehrten Synthiesound und vertrackte Arrangements erweitert worden. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass sich die Texte mir nicht immer ganz erschließen, dass mir die Musik als vordergründig gelungen vorkommt.
Nie aufgesetzt schulmeisterhaft habe ich desto trotz immer nach dem Hören von BESSERE ZEITEN das Gefühl, ich könnte jetzt schlauer sein als zuvor. Entgegen dem klassischen Drama ist die Klimax bereits mit dem ersten Song „Schneisen schlagen“ erreicht und steigert sich die Single mit dem letzten Stück „Ich ebbe ab“ auf ein neues. Auch wenn mit diesem Release „nur“ vier neue Stück geboten werden, lohnt sich der Kauf schon allein wegen des gelungenen Artworks von Conny Winter und dem Vorgeschmack, der einem auf das neue Album gegeben wird, allemal. So bleibt es einem nur, in freudiger Erwartung weiteren Veröffentlichungen zu harren und ist dem geneigten Fan die große „All Rock Roll Speeds Up“ Gala im Westwerk am 12.12.09 empfohlen, auf der BESSERE ZEITEN unter anderem neben OFEN 8, TRIPPING THE LIGHT FANTASTIC und BUSTAPANSO spielen werden.

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 00.11.2009