ABSENT MINDED – Random words, discordant tunes

NK-Rock-City die zweite an dem heutigen sonnigen Tag. ABSENT MINDED heißen die Buben, kommen aus Neunkirchen im Saarland (ja, DAS Neunkirchen!) und bestehen bereits seit 1998. Seltsamerweise habe ich bis dato noch nix von der Band gehört – und da hab ich glatt was verpasst. Kurioserweise hatte ich beim ersten Einsatz vom Sänger schon wieder AMBROSE im Sinn. Das ändert sich aber zügig. ABSENT MINDED gehen ganz gerne mal aggressiver und rockiger nach vorne. Aber nein, den typisch-modernen Wechsel aus Geschrei und cleanem Gesang findet man auf „Random words, discordant tunes“ nicht. Vielmehr wird sich hier bemüht, nicht nach einer Kopie zu klingen. Klar, die üblichen Einflüsse sind auch hier zu hören, aber im Großen und Ganzen haben ABSEND MINDED ihren Sound gefunden und geben sich gewiss eigenständig. Ansonsten passen alte GAMEFACE oder die überaus guten ANBERLIN als Vergleich. Auch gerade weil Sänger Steffen (der wohl auch im Studio am Schlagzeug saß) sein Handwerk versteht, muss doch der Grundstein gelegt sein, um auch außerhalb vom Saarland bestehen zu können. Ich würde mich jedenfalls freuen, die Jungs mal im Rheinland sehen zu können.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 09.05.2005