VON SPAR – Foreigner

Das dritte Album ”Foreigner” des Musikerkollektivs VON SPAR wird die Geister ähnlich spalten, wie es bereits der selbstbetitelte Vorgänger geschafft hat. Von den krachigen, punkigen oder postpunkigen Anteilen des Debüts ist nichts übrig geblieben, stattdessen gibt es Syntheziser im Stile von KRAFTWERK zu hören, psychedelische Flächen, pumpende und trippige Beats.
Der Opener ”Scotch & chablis” erinnert mit seinem ambientmäßigen Intro an LTJ BUKEM und mit dem einsetzenden Gesang gar an die PET SHOP BOYS. Die Single-Auskopplung ”Troops” mit ihrem coolen Groove und dem noch cooleren Rhythm´n Blues-Gesang beginnt verheißungsvoll, bis allerlei Effekte, Geräusche und die oben genannten Synthies zum Einsatz kommen, welche die Songstruktur meiner Meinung nach dann doch erheblich stören. In diesem Fall wäre weniger einfach mehr gewesen. Diese beiden Tracks gehören für mich noch zu den besseren des Albums. Die Tracks sind insgesamt meist sphärisch, zum Teil frickelig-jazzig und stehen stark in der Tradition von Krautrock. Gleichzeitig haben VON SPAR versucht, die Tracks clubkompatibel zu gestalten, was im Fall von ”Troops” und ”Scotch & chablis” mit Abstrichen auch geglückt ist. Ich bin vermutlich einfach die falsche Zielgruppe…

Bewertung: 3,5/10

Veröffentlichungsdatum: 28.05.2010