MAYFLOWER MADAME – Prepared for a nightmare

Heißt es nicht immer, die Selbstmordrate in Finnland sei wegen der ständigen Dunkelheit besonders hoch? Tatsächlich führt Litauen die traurige Liste in Europa an, dicht gefolgt von Russland und Weißrussland. Finnland befindet sich mittlerweile nur noch auf Platz 14 – laut dem Ärzteblatt ist die Zahl der Suizide in den letzten Jahrzehnten dort erfreulicherweise stark zurückgegangen. Norwegen befindet sich sogar noch weiter hinten, doch wer MAYFLOWER MADAME hört, könnte den Eindruck gewinnen, die Depression ist nicht weit entfernt von Oslo. Psychedelischer Post-Punk mit starken Shoegaze-Einflüssen – die SISTERS OF MERCY und JOY DIVISION dürften Pate gestanden haben. Hinzu kommt eine ständige Repetition der musikalischen Themen, die den Eindruck vermitteln, man stehe auf der Stelle und könne sich nicht fortbewegen. Insofern passt auch der Albumtitel „Prepared for a nightmare“ hervorragend – wer hier keine Düsternis und Beklemmung verspürt, schaut sich wahrscheinlich auch erheitert „Der Schrei“ von Edvard Munch an.
Selbst wenn man mir nachsagt, mit Bands wie ENGINE DOWN und BOHREN & DER CLUB OF GORE einen Hang zu allzu melancholischer Musik zu haben, sinkt meine Stimmung beim Hören dieses Albums doch zu sehr in den Keller. Schnell mal BLINK-182 anmachen!

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 27.03.2020