ÜBERTØS – Shake off

Das Plattencover ist etwas irreführend, denn dort, wo ÜBERTØS herkommen, säumen definitiv keine Kakteen den Straßenrand. Denn ÜBERTØS kommen aus Norwegen, wo die Sonnenstunden bekanntermaßen eher rar gesät sind. Nichtsdestotrotz passt das Artwork ganz gut zu ihrer Musik, denn die Band liefert auf „Shake off“ einen optimalen Roadtrip-Soundtrack für heiße Sommertage ab. In Liedern wie „Night riders“, „Lucinda“ und „Yankee from hell“ vermischen sie Powerpop-Rhythmen mit Surf-Gitarren, Western-Einflüssen und melancholischem Sixties-Flair. Dazu gesellt sich die betörende Stimme von Sängerin Charlotte Maury-Aveline, die den acht Songs dieses Mini-Albums irgendwie etwas Mystisches verleiht. Zumindest mich haben ÜBERTØS mit dieser Platte schon mal verzaubert.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 07.01.2018

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.