U.S. BOMBS – We are the problem

Unbestritten ist Duane Peters eine Legende und das nicht nur in Sachen Punkrock, sondern auch in der Skateboardszene, wo er zu den ersten Pro-Skatern gezählt wird! Bei den letzten Veröffentlichungen seiner US BOMBS muss ich allerdings zugeben, war der Lack doch einigermaßen ab, zu unausgegoren und beliebig wurde hier dem idealen 77er Punkrocksound hinterhergehechelt, ohne dem selbst charakteristische Merkmale hinzuzufügen. Bei „We are the problem“ hat man zuallererst schon einmal im Titel erkannt, wo das Problem liegt, hat dann aber auch noch zusätzlich das Label gewechselt und ist nun nicht mehr bei Hellcat, sondern bei People like you, was zeigt, dass die Zusammenarbeit der DIE´ HUNNS mit dem Label durchaus Früchte getragen hat. Man hat aber auch ordentlich an den neuen Stücken gearbeitet und von denen gibt es hier gleich fünfzehn Stück an der Zahl. Klar ist man dem 77er Sound treugeblieben, allerdings hört man den Jungs den neu gewonnenen Enthusiasmus und die Spielfreude förmlich an. Zudem hat man mit dem von einer Orgel angetriebenen 50ties beeinflussten „Heartbreak motel“, dem von einer Mundharmonika begleiteten „Guns of the west“ oder dem Lagerfeuer-Schunkler „Tonight“ auch das eine oder andere Überraschungsmoment auf dem Album, das aus dem üblichen Kontext fällt. „We are the problem“ ist als Titel selbstverständlich anders gemeint, jedoch hat man in erster Linie einmal stark an sich gearbeitet und so ein richtig gutes Album aufgenommen.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 10.03.2006