THE STARTS – Symphonies of chaos

Der Albumtitel deutet es schon an – im ersten Song gibt es mindestens 16x “fuck you!” zu hören! Bandmitglieder waren/ sind Dödel, Anti, Seuche, Schnitzel, Killer … jep, datt ist 1A Deutschpunk/ Hardcore. Mich persönlich stören allein drei Dinge: die englischen Texte (Akzent fetter als Marlon Brando und auf deutsch viel besser), die teilweise seeehr rockige Gitarrenarbeit, und dass die Geschwindigkeit leider teilweise gedrosselt wird – so werden einzelne Songs echte Mutproben (Wer traut sich dieses Audioverbrechen ganz zu hören?): Broken heart, Kinder der Nacht).
Insgesamt aber ’ne runde Sache, mit einer Sägezahn-CD auch stiltechnisch weit vorn.
P.S.: Jungs, Junkies umtreten? Eeetwas billich, oder?

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 01.12.2005