SOULTAMER – The remedy comes in disguise

Habe ich was verpasst? Tauschen die Skinheads ihre Fred Perry-Polos jetzt gegen welche von Lacoste ein? Wird hier ein neuer Trend geboren? Abwarten! Bei SOULTAMER handelt es sich um die neue Band von BADLANDS´ Victor Nefkens. Dieser hat im Alleingang die Songs komponiert, die Texte geschrieben und mit Joost von DISCIPLINE genau das richtige Reibeisen für den Gesang gefunden. Mit der Stimme kommt auch die Street-Punk-Komponente ins Spiel, obwohl Joost hier auch schon mal Gefühle zeigt und richtige Melodiebögen singen darf. Dazu passt auch die John-Woo-Schmerz-Ästhetik der Innengestaltung des Digipacks, diese besteht nämlich aus weißen Tauben, die ein Kreuz tragen, vor einem Stacheldraht-Hintergrund. Ansonsten fahren SOULTAMER die Rock-Schiene, kein Punk&Roll, kein Punkrock, kein Punkabilly, sondern Rock! Druckvoll, mit schwerem Gitarrensound sind die Stücke eingängig, variabel arrangiert, haben schöne Leads, ohne auch nur ansatzweise wimpy zu klingen. Bei einigen Songs legt sich auch noch ein Keyboard unter den Sound und verstärkt die melodischen Refrains. DISCIPLINE-Fanatiker werden hiermit vermutlich ihre Probleme haben, doch einem schwermütigen Track wie „It doesn´t matter“ werden auch sie kaum widerstehen können.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 08.06.2007