SALLY BROWN – El sonido del manana… hoy!!

Ach ja, der gute, alte 2-Tone-Ska. Da denkt man als erstes an Gruppen wie THE SPECIALS, MADNESS oder THE SELECTER. Und auch die Tatsache, dass SALLY BROWN aus Madrid diesem Sound trotz einiger Reggae-Versatzstücke ebenfalls frönen, sollte den fachkundigen Hörer nicht verwundern, denn immerhin hat sich die Band nach einem BAD MANNERS-Song benannt. Überraschend ist hingegen der Umstand, dass sie sich an spanischen Texten bedienen und der Musik somit noch mal eine ganz eigene Note verpassen. Auf die ansonsten bei spanischen Ska-Bands obligatorischen Folklore-Einflüsse verzichtet die achtköpfige Truppe nämlich konsequent und wartet stattdessen mit einem schönen männlich-weiblichen Wechselgesang auf. Dass sich die ganz große Euphorie bei mir trotz eines hohen spieltechnischen Niveaus dennoch nicht einstellen will, ist in erster Linie dem stellenweise recht ausschweifenden Songwriting geschuldet: SALLY BROWN sind offensichtlich bemüht, jedem Instrument ausreichend Platz einzuräumen, verlieren sich dabei aber leider immer wieder in unnötigen Solo-Einlagen und reizen die betroffenen Lieder somit unnötig aus. Bedauerlich, denn mit ein wenig mehr Pepp wäre „El sonido del manana… hoy!!!“ die perfekte Sommer-Platte.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 15.03.2013

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.