POHJANNAULA – Kivi

Komisch, komisch, komisch… Wie kann man CDs wie „Kivi“ von den fünf Folk-Rockern POHJANNAULA bei uns veröffentlichen? Nicht, dass diese CD schlecht wäre, aber sie ist einfach viel zu speziell. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass davon hierzulande mehrere Hundert CDs über den Ladentisch gehen. Aber vielleicht täusche ich mich da auch, und alle Finnland-Urlauber mit guten Erinnerungen an Skandinavien greifen sofort zu.
POHJANNAULA wissen Bescheid. Über den Folk-Rock und die finnische Mythologie. Und sie wissen, das Ganze musikalisch auch recht perfekt umzusetzen. Allerdings belegt Folk-Rock in Deutschland eher eine besondere Nische. Und wenn die vier Nordlichter diese Musikrichtung zudem noch mit Texten in ihrer Heimatsprache belegen, kann es passieren, dass selbst Fans von FIDDLER’S GREEN einen Moment lang ins Stutzen kommen. Ein Vollblut-Folk-Rocker könnte an dieser CD vielleicht seine reinste Freude haben, zumal die deutsche Version neben dem regulären Album die komplette „Halajan“-EP beinhaltet. Aber ich muss gestehen, dass Folk-Rock noch nie so recht mein Ding war, und dass mich selbst nach drei Versuchen, abgesehen von der teilweise flotten Rhythmik, hier rein gar nichts mitreißt. Deshalb geht meine Empfehlung eher an Skandinavien-Freaks und absolute Folk-Liebhaber. Aber sonst?

Bewertung: 3/10

Veröffentlichungsdatum: 29.03.2005