ONE DEAL A DAY – High resolution

Mit deutschen Pop-Punk-/College-Rock-Bands tue ich mich meistens schwer. Entweder klingen sie für meinen Geschmack zu weichgespült, sie tun sich mit der englischen Sprache schwer, oder ihnen fehlt schlicht und ergreifend eine eigenständige Note, da viel zu stark in Richtung amerikanischer Vorbilder geschielt wird. Im Falle von ONE DEAL A DAY trifft dies ärgerlicherweise alles ein wenig zu: Zwar zeigen die Hamburger mit „Follow me“ und „Get out of my head“, dass sie musikalisch perfekte Stücke mit einem gewissen Hitpotential schreiben können, doch leider mangelt es ihrem Sound an Persönlichkeit. Stattdessen erwarten den Hörer wieder mal simple Texte über Liebe („Why do you sleep with me, when there´s no chance for us? I can´t wait forever, so come on baby“ – *gähn*) und eine Überdosis Pop-Appeal. Dabei schimmert in den fünf Tracks dieser EP jedoch zweifelsfrei das große Potential durch, über das ONE DEAL A DAY verfügen. Und wenn man bedenkt, dass die Band in dieser Konstellation erst seit Ende 2010 unterwegs ist, kann man „High resolution“ trotz der oben erwähnten Kritikpunkte zumindest als ersten Achtungserfolg verbuchen.

Bewertung: 5,5/10

Veröffentlichungsdatum: 27.01.2012

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.