MONUMENTS – The conquered beat pulse

Mein lieber Scholli! Als mir Sänger Oliver die Demo-CD seiner Band MONUMENTS in die Hand drückte und schüchtern um Besprechung bat, hielt sich meine Spannung ja noch in Grenzen. Seine Selbsteinschätzung „Screamo, Post-Hardcore“ änderte daran zunächst einmal nichts, wenn man bedenkt, wie viele mittelmäßige Bands es in diesem Bereich gibt. Einzig der Hinweis, dass unter anderem ein Musiker von A CASE OF GRENADA dabei sei, weckte bereits etwas Hoffnung. Und wer nicht viel erwartet, kann eigentlich auch nicht negativ überrascht werden. Tatsächlich bringen es die fünf Jungs aus Koblenz, Bonn und Trier auf drei kraftvolle, spannende Songs, die energisch genug rüberkommen, gleichzeitig aber auch weder vor Eingängigkeit noch vor dissonanten Akkorden zurückschrecken. Eine feine Gratwanderung, die die wenigsten Bands so gut hinbekommen und die Songs auch längerfristig interessant hält. Fans von CHILDREN OF FALL, TRAKTOR und SMALL BROWN BIKE werden ganz sicher an MONUMENTS Gefallen finden. Und das ganze Artwork ihrer Homepage und des Merchandise stimmt auch. Ich bin gespannt auf die nächsten Songs und welches Label hier demnächst zuschlagen wird.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 00.06.2008