MAINTAIN – With a vengeance

Zweites Album der deutschen Metalcoreler MAINTAIN. Auf knapp 40 Minuten schreddert man zielgenau alles in Grund und Boden, was bei drei nicht auf dem Platz ist! Das Quintett zeigt auf, dass man nicht immer über den großen Teich schielen muss, um gute Metalcore-Bands zu finden. Die Mischung ist zwar nicht neu, aber Spaß macht sie trotzdem. Feine Metal-Riffs, gekonnt gezockt von den beiden Gitarristen Nils und Sebastian, werden von einer heftigen Rhythmus-Sektion und einer meist im Hardcore/ Death Metal gelagerten Stimme unterstützt.
Die Highspeed-Orgien werden durch Breakdowns immer wieder aufgelockert und sorgen für den nötigen Groove und somit für Abwechslung.
„With a vengeance“ bietet uns solide Musik in der Schnittmenge aus europäischem Metal à la IN FLAMES, Hardcore-Metal wie HATEBREED und den aktuellen Helden aus Amerika wie KILLSWITCH ENGAGE, allerdings mit weniger Popfaktor.
Druckvoll produziert wurde das Ganze von Jacob Hansen, der zuvor schon Bands wie MAROON, VOLBEAT oder HEAVEN SHALL BURN betreute. Das nächste Mal wünsche ich mir noch etwas mehr Stiloffenheit, um aus dem inzwischen zu eng gewordenen Korsett des Metalcores auszubrechen. Solide Geschichte!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 15.06.2007