JANKA – 04.11.2006, Hamburg (Nachtasyl)

Release-Partys haben immer ihren eigenen Charme, nicht nur, weil die Bands dann immer besonders angetrunken sind, sondern weil man einfach merkt, dass eine gewisse Anspannung von allen Beteiligten abfällt, und dass alle froher Dinge sind, dass die CD endlich im Handel ist.
Bei JANKA war es noch ein wenig anders. Das Nachtasyl in Hamburg. In diesen ehrwürdigen Hallen wurde unter anderem auch das Release zu KETTCARs "Du und wieviel von deinen Freunden" gefeiert. Und heute feiern JANKA hier „In die Arme von“, soeben erschienen.
Da sie aber nicht untätig sind und gleichzeitig noch eine Vier-Band-Split gemacht haben, gibt es heute Abend musikalische und kulinarische Unterstützung.
Die Jungs von HERRENMAGAZIN kochen Eintopf. So richtig mit fettigem Fleisch und so. Dafür ist die Band ja bekannt. Zudem präsentieren sie auch drei Songs akustisch. Die Vertreter für SCHROTTGRENZE und JUNGES GLÜCK bedienen sich lieber noch eines Playbacks, geben aber ebenfalls drei Songs zum Besten. Schon einmal ein sehr gelungener Einstieg, wenn es nur nicht so voll wäre und man immer soweit zum Klo und zur Theke laufen müsste…
Dann JANKA, sichtlich nervös, sichtlich motiviert und mit verdammt viel guter Laune. Auch wenn nicht alles perfekt war. Live rockt es doch mehr als auf CD und macht die Songs damit nicht schlechter. Für mein erstes JANKA-Konzert muss ich sagen – war super. Eine Band, die ich mir gerne wieder anschaue. Vielleicht machen HERRENMAGAZIN ja dann mal was Vegetarisches… Und jetzt auf, die JANKA-CD will gehört werden!