HIGH FIVE DRIVE – Full blast

Gerade sind sie noch mit RENTOKILL in Kanada auf Tour gewesen, da rotieren HIGH FIVE DRIVE aus Winnipeg auch schon mit ihrem neuen Album „Full blast“ bei mir in der Stereo-Anlage. Im Gegensatz zu ihren österreichischen Tourkollegen sind H5D aber deutlich im melodischen Punkrock anstatt im Hardcore verwurzelt: Hier tummeln sich haufenweise schnelle Melodic-Core-Perlen wie „Vengeance theme“, „Foreign mantras make great role models“ oder „Our great war“, aber auch ruhigere Stücke wie der Akustikgitarrensong „Never give up“ oder das sentimental vor sich hin rockende „The memories that keep“ sind unter den insgesamt zwölf Stücken zu finden. Des Weiteren schielen die Gitarren gelegentlich auch mal ganz dezent in die Metal-Richtung (z.B. bei „Nowhere to hide“), was zwar zunächst etwas gewöhnungsbedürftig klingt, aber dem Sound von H5D eine zusätzliche Abwechslung verleiht. Abgesehen davon ist „Full blast“ ein zeitgemäßes Melodic-Punk-Album geworden, und wer Bands wie THIS IS A STANDOFF oder MUCH THE SAME zu schätzen weiß, der kann hier bedenkenlos zugreifen.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 13.04.2009

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.