HER SPACE HOLIDAY – The young machines

Bei Bianchi muss ich immer an das türkisfarbene Trikot von Jan Ullrich denken, mit dem er durch die malerischen Landschaften von Frankreich fuhr. Marc Bianchi der Macher von HER SPACE HOLIDAY hat mit Fahrradfahren wenig zu tun und von Jan Ullrich hat er bestimmt auch noch nicht gehört. Dennoch versteht es dieser Bianchi Klangwelten zu erzeugen, die an malerische Landschaften erinnern. HER SPACE HOLIDAY machen Elektropop der ersten Stunde. Schöne Beats überlagert von synthetischen Streichern und einfühlsamen Melodien. „the young machines“ ist ein durchwegs ansprechendes Album, dass von der zerbrechlichen Stimme von Marc Bianchi getragen wird. Besonders das erst Lied (heißt genauso wie das Album „the young machines“) mag mich sehr zu überzeugen. Und dann frag ich mich, warum gerade dieses? Vielleicht weil es ohne Gesang ist. Und da findet man schon das Problem dieses Albums. Denn oft wirkt das Album durch den Gesang zu seicht. Außerdem bestätigt die elektrische Untermalung die Stagnation, die sich in der elektronischen Musik abzeichnet. Zu wenig wird versucht die Möglichkeiten dieser Musikrichtung auszunutzen. Stattdessen wird Innovation für Eingängigkeit geopfert. Wer jedoch auf Ausschau ist nach einem schönen Elektropopalbum, dem kann ich „the young machines“ nur wärmstens empfehlen.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 21.01.2004