HEIMATGLÜCK – Spaß allein genügt nicht mehr

„Hass allein genügt nicht mehr“, wussten die Deutschpunk-Urgesteine HASS einst via Plattentitel mitzuteilen. „Spaß allein genügt nicht mehr“, kontern HEIMATGLÜCK genau 30 Jahre später und halten uns selbstbewusst ihren zweiten Longplayer unter die Nase. Wie bereits beim Vorgänger „Können gebratene Tauben fliegen?“ bleibt sich das Hamburger Trio treu und bedient seine ganz eigene Schublade aus minimalistischem Deutschpunk, frechem NDW-Pop, Riot-Grrrl-Attitüde und einer Prise Elektro-Trash. Das bereits von der Split-EP mit HERRENMAGAZIN bekannte „Leben deklinieren“ überzeugt dabei ebenso wie der rustikale Deutschpunk-Kracher „Laber laber“. „Seenot“ entzückt währenddessen mit einer zuckersüßen Eingängigkeit, und in „Ca me suffit pas“ sowie „Badewanne“ lässt Bassistin Coco ihren französischken Sprachkenntnissen freien Lauf. Überflüssig zu erwähnen, dass die HanseatInnen auch mit ihren außergewöhnlichen Texten zu gefallen wissen. So kennen wir HEIMATGLÜCK, und so lieben wir HEIMATGLÜCK. Kommt übrigens ausschließlich als 500er Vinylauflage mit zusätzlichem MP3-Code.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 30.09.2011

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.