HARMFUL – Sis masis

Die bereits sechste Scheibe des Frankfurter Trios ist die bis dato ruhigste Platte.
Man hat den Eindruck, alles klingt etwas sorgfältiger durchdacht. War früher die Basis Metal und Noise, scheint nun der Noise fast komplett aus dem Bandkonzept verschwunden zu sein. Anstelle des Krachs ist ein rockigeres Flair auf „Sis masis“ an die erste Stelle gerückt. Zwar gibt es immer wieder einmal schräge Akkorde, doch die lockern das Gesamtbild eher auf. Songs wie das an SOUNDGARDEN erinnernde „obsessed“ oder das TEA PARTY ähnliche „interiors“ sind erste Sahne und sollten den Jungs ein größeres Publikum bescheren. Sogar ruhige, hitverdächtigere Töne („sadness“) können wir uns zu Gemüte führen. Abwechslung heißt die Devise, denn auch ältere Fans sollten der Band nicht den Rücken kehren, findet man doch auch genug groovige Metal-Rocker auf dieser Platte wie „what you will find us“ oder das Wüstenrock-mäßige „art of rebellion“ und das von KYUSS beeinflusste Instrumental „masis“.
Gefällt mir um einiges besser als die letzten Alben der Band!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 21.03.2005