GIUNTINI PROJECT – III

Dritter Teil des GIUNTINI PROJECT’s um den italienischen Sechs-Saiten-Hexer Aldo Giuntini (u.a. CRYIN’ EARTH). Als Sänger holte er sich erneut den allseits bekannten Tony Martin (u.a. BLACK SABBATH) ins Studio. Und ich bin überrascht, hatte ich den Mann doch in letzter Zeit schon etwas abgeschrieben. Seine Solo-Scheibe war mir im Gesangsbereich etwas drucklos, und die Songs hörten sich doch sehr nach BLACK SABBATH Resteverwertung an. Doch hier liefert Mr. Martin seine beste Gesangsleistung seit langem ab, es hört sich an, als hätte er sich einer Frischzellenkur unterzogen! Midtempo-Tracks wie das epische „que es la vida“ und der Metal-Song „fool paradise“ zeigen dies deutlich auf. Bis auf das überflüssige Instrumental „tutmosis iv – tarantula“ sind keine Durchhänger zu verzeichnen, sodass man das Album allen Metal-Fans getrost ans Herz legen kann. Kein totaler Überflieger, aber gute Hardrock / Melodic Metal-Kost!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 28.04.2006