DUCT HEARTS – If you prick us, do we not bleed (7″)

Ich persönlich finde es immer etwas schwierig, unkonventionelle Platten zu besprechen, weil es oftmals nicht einfach ist, das Gehörte mit Worten nachvollziehbar wiederzugeben. Und DUCT HEARTS haben in diesem Fall definitiv eine solche Platte veröffentlicht, denn auf ihr befindet sich mit „If you prick us, do we not bleed?“ lediglich ein einziges 11-minütiges Stück, welches allerdings auf beide Seiten dieser Vinyl-Single aufgeteilt wurde. Während der Song zunächst sehr ruhig und atmosphärisch beginnt, steigert er sich vor allem im Verlauf der B-Seite zu einem regelrechten Wechselbad aus kraftstrotzenden Gitarrenwänden und progressiven Ambient-Sounds. Dieses Monstrum von einem Song verlangt dem Hörer zugegebenermaßen ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit ab, doch seien wir ehrlich: Im Endeffekt sind es gerade Experimente wie dieses, die der Post-Hardcore-Szene immer wieder neue Impulse geben und zur ständigen Weiterentwicklung dieser Musikart beitragen. Alleine schon deswegen vielen Dank für diese gelungene Veröffentlichung!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 17.04.2015

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.