DOLLHOUSE – Rock’n’roll revival

Bereits im vergangenen Jahr fertig aufgenommen und gemischt, kommt die neue DOLLHOUSE erst jetzt offiziell auf den Markt. Im Jahr eins nach dem HELLACOPTERS-Split haben die Schweden ausgerechnet ein „Rock`n`Roll Revival“ im Sinn. Sie kommen von hohen Ehren, hat den Vorgänger schließlich noch Nicke Andersson produziert. Nach mehrmaligem Durchlauf bin ich allerdings davon überzeugt, noch nicht bereit für ein Revival zu sein, außerdem ist Rock`n`Roll doch nie wirklich weg. Drei Euro ins Phrasenschwein vom Schreiber, bitteschön! DOLLHOUSE machen auf den vorliegenden neun Stücken alles richtig und räubern kräftig in Detroit. Die Musik ist kantig, schwungvoll und melodisch. Die Produktion ist knarzig genug, und für den authentischen Soul sorgen zwischendurch beeindruckend stimmgewaltige Frauen. Das klingt herrlich altbacken in Tradition der MC5 oder STOOGES, doch reicht es bei mir momentan nicht für Jubelstürme, sondern läuft ohne Höhepunkte durch.

Bewertung: 5/10

Veröffentlichungsdatum: 05.06.2009