LORD BISHOP ROCKS – Dirty jams

Was für eine Mischung, die uns LORD BISHOP ROCKS da vorsetzen. Viel, viel Funk, fette Blues-Riffs, die soulige, tiefe Stimme des Lord Bishops und die filigrane Rhythmus-Sektion tun ihr übriges, um dem Hörer zu schmeicheln. Ein kruder Mix aus JIMI HENDRIX, ZZ TOP, JAMES BROWN und vielen anderen. Das klingt zwar erfrischend, allerdings ist nicht alles spannend. Nach einigen Songs geht zumindest mir ein wenig die Luft aus. Der Song „Jam of love“ steht gut für das gesamte Album. Ein amtlicher Groove, schön relaxt à la bluesiger GLENN HUGHES vor einigen Jahren, ein paar Power Chords auf der Klampfe und der coole Gesang.
Nicht alles ist Gold, aber Interessierte und Blues- / Funk-Fans sollten mal ein Ohr riskieren, coole Kiste, yeah!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 02.11.2007