Jenseits von Millionen – Feiern zum guten Zweck

Nach dem Ableben diverser kleiner Festivals (zuletzt traf es das Omas Teich Festival nach 15jähriger Geschichte) freut man sich, wenn es kleine, feine Indie-Festivals schaffen, sich mit einem musikalisch hochwertigen Programm zu halten und zugleich auf nervige Werbepartner zu verzichten. Das „Jenseits von Millionen“ ist eines dieser Festivals. 2009 aus dem „mamallapurum“ hervorgegangen kann man mittlerweile auf eine insgesamt neunjährige Tradition zurückblicken und schafft es nebenbei noch, trotz niedriger Ticketpreise, wohltätige Projekte zu unterstützen. Wobei hier eine Hand die andere wäscht und auch die Bands und sonstige Helfer nicht unerwähnt bleiben sollen, die auf einen großen Teil ihrer Gage verzichten und sich ehrenamtlich engagieren, um die gute Sache zu unterstützen. Wer dazu beitragen möchte, macht sich am kommenden Wochenende auf den Weg nach Brandenburg, um in schöner Kulisse (Burg Friedland) tolle Bands zu sehen und nebenbei die Finanzierung von Schulprojekten im Osten Sambias zu unterstützen.

Datum: 2./3.8.2013
Ort: Burg Friedland
Tickets: Kombitickets: 26€
Bands: 1000 GRAM, AND THE GOLDEN CHOIR, CANDELILLA, DIE LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMAN, MESSER, NEW FOUND LAND, PETULA & KID IKARUS, PTTRNS, SATELLITE STORIES, SEA + AIR, THE DROPOUT PATROL, THE MOUSE FOLK, TRÜMMER, YESTERDAY SHOP

Homepage