JAMIE CLARKE’S PERFECT – Monkey see monkey do

Ja, ist denn schon wieder St. Patrick’s Day? Auf „Monkey see monkey do“ servieren JAMIE CLARKE’S PERFECT Irish Folk mit Rockabilly-Kante – perfekte Musik um wahlweise gemütlich Bier dazu zu trinken, zu schunkeln oder inbrünstig mitzugrölen. Oder auch alles gleichzeitig. Einen Orden für Innovation verdient die Band nicht, aber das ist in diesem Genre ja auch eher zweitrangig. Monotonie oder Langeweile kommen aber auch nicht auf. Ganz im Gegenteil: Das Album macht von vorne bis hinten Spaß, bietet Hooks und Singalongs, und Jamies angemessen rauchige Stimme passt auf jede Pub-Bühne zwischen Dublin und Galway. (Auch wenn die Bandmitglieder in London und am Niederrhein beheimatet sind.)
Zwischendurch mischen sich immer mal wieder ein paar offbeatige Bläser in einige der Songs – da ist sie dann doch noch, die Innovation im Folkabilly-Sound des Ex-POGUES Mitglieds Jamie Clarke und seiner Band. Und ganz am Ende wird es dann noch einmal sentimental, wenn in „Those Who Have and Have Not“ einem verstorbenen Freund gedacht wird. Für Fans von DROPKICK MURPHYS, FLOGGING MOLLY, POGUES & Co. lohnt sich das Reinhören auf jeden Fall. Und Freunde oldschooliger Semannstätowierungen können sich das schicke Artwork an die Wand hängen…
Also dann: Cheers! Das nächste Pint geht auf mich!
 

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 28.01.2022