BEFORE THE DAWN – The ghost

Die finnischen Düster-Metaller BEFORE THE DAWN wurden 1999 gegründet und haben mit „The ghost“ bereits ihren dritten Longplayer am Start. Als Band gegründet, ist BEFORE THE DAWN jetzt wieder das Soloprojekt von Tuomas. An der Live-Front wird er von einer vier Mann starken Band unterstützt, so dass man nicht fürchten muss, auf Live-Gigs verzichten zu müssen. Das letzte Album „4:17 am“ hatte noch einiges mehr an Gothic-Einflüssen, diese sind nun leider verschwunden. Zurück bleibt ein düsteres Melodic-Death-Metal Album, das all denen gefallen könnte, die auf Bands wie SOILWORK und Konsorten stehen. Auch Freunde von IN FLAMES – und das sind ja nicht gerade wenige, Tendenz steigend – könnten Gefallen am Sound des finnischen Einzeltäters haben. Mir fehlen leider etwas die Ohrwürmer, die auf früheren Alben noch stärker vertreten waren. Die Stilvielfalt war höher und somit kam etwas mehr Kurzweile auf. Trotzdem gibt es auch auf „The ghost“ einiges zu entdecken. Der Opener „disappear“ legt gut vor, ein fetter Brecher, welcher neben den extremen Vocals auch mit klaren Ohrwurm-Parts aufwarten kann. Die Gitarrenmelodie bleibt einfach im Ohr hängen! In „scar“ werden die Keyboards dominanter eingesetzt, was ich mir öfters wünschen würde. Nach ungefähr 40 Minuten ist das Album beendet und hinterlässt einen relativ guten, aber nachdenklichen Eindruck. Jetzt bleibt abzuwarten, was die Käuferschicht dazu meint. Aber es sollte nicht verwundern, wenn BEFORE THE DAWN mit einer bekannten Band, z.B. den oben erwähnten IN FLAMES, auf Tour gehen und damit den Durchbruch in Europa schaffen könnten!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 26.05.2006