BAD RELIGION – The dissent of man

Ach Gott, die alten Männer sind wieder mal mit einer neuen Platte unterwegs. BAD RELIGION waren mindestens genauso von meiner musikalischen Landkarte verschwunden wie die DDR aus dem Schulatlas. Aber dann kommt das hier.
Ähnlich wie bei THE BLACK PACIFIC eine Reise in meine Jugend, aber mit einer Produktion von heute. Vorbei sind die unsäglichen Zeiten mit Campino und „Fafafafa“. Der Sound ist ein wenig rauer, ohne den weltklasse Melodien zu schaden, im Gegenteil, es klingt alles wieder mehr nach Rock’n’Roll als nach Fahrstuhl. Gut, manchmal gibt es noch einen kurzen Rückfall in die grauselige Radiomusikzeit, aber im Grunde ist das Album ein BAD RELIGION-Album, das von null auf Klassiker springt.
Herrlich, wie einfach das Album klingt, wie flüssig und geradlinig, ohne dabei langweilig oder zu monoton zu wirken. BAD RELIGION machen, was sie können und das unglaublich richtig. Schön, dass es immer noch positive Überraschungen gibt!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 24.09.2010