Rockspektakel streicht die Segel

Mehr als drei Jahrzehnte lang hat das Rockspektakel die Hamburgerinnen und Hamburger direkt auf dem Rathausmarkt mit kostenloser Live-Musik beglückt und hunderte nationale wie internationale Bands in die Hansestadt gelockt. Nachdem die Veranstaltung bereits im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden musste, haben die Veranstalter*innen nun leider die endgültige Einstellung des Rockspektakels bekanntgegeben. In einem Statement hierzu heißt es:

“Mit etwas Traurigkeit müssen wir leider nach 34 Jahren das ROCKSPEKTAKEL auf dem Hamburger Rathausmarkt absagen. Die Gründe dafür sind vielfältig.

– Eine Erlaubnis zur Durchführung zu erhalten, erwies sich in Zeiten von Corona bereits 2020 als „kompliziert“. Wir mussten unseren Termin seitdem dreimal verschieben. Für den anvisierten nächsten Termin Anfang September haben wir nach wie vor keine Genehmigung der Stadt.

– Ein „Rockspektakel“ mit nur maximal 500 sitzplatzgebundenen Besuchern und einem strengen Hygienekonzept ist nicht unsere Vorstellung von „Rock’n‘Roll“

– Die Fülle der „Kultursommer-Veranstaltungen“ hat zu einem erheblichen Überangebot geführt. So bleibt uns nur zu hoffen, dass Hamburgs Freiluftkultur sich „nach Corona“ neu erfindet. Das Rockspektakel war seit 1988 fester Bestandteil des „Hamburger Sommers“ – und als großes innenstädtisches „Umsonst und Draussen“ – Festival ein wichtiges Signal, dass die Musikstadt Hamburg mehr kann als nur „Klassik“.

Wir gehen nicht davon aus, dass das Rockspektakel wiederkommen wird. Wir möchten das Festival gut in Erinnerung behalten – und geben nunmehr „den Schlüssel“ für die Fläche zurück. Es war uns eine Ehre, den Platz bespielen zu dürfen.”

Über Bernd Cramer 1519 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.