TV SMITH – Sparkle in the mud (unreleased songs and demos Vol. 1: 1979-1983)

Tim Smith alias TV SMITH hat einen großen Teil seines Lebens der Musik gewidmet. Als Frontmann der englischen Band THE ADVERTS schrieb er ein Stück Punk-Geschichte, versuchte sich anschließend (leider relativ erfolglos) an verschiedenen anderen Bandprojekten und startete schließlich in den 90er Jahren eine Solo-Karriere als Singer/Songwriter, die ihn seitdem rund um den halben Erdball trieb.
Die nun erschienene Zusammenstellung “Sparkle in the mud” gibt einen interessanten Einblick in das umfangreiche Sammelsurium an Aufnahmen, die TV SMITH im Zeitraum von 1979-1983 neben seinen regulären Releases gemacht hat. So findet sich hier zum Beispiel das niemals veröffentlichte “Channel 5”-Album, dessen Songs er ursprünglich für sein zwischenzeitliches Projekt THE GREAT EXPLORERS geschrieben hatte. Einige andere der hier enthaltenen Stücke wurden damals für Demotapes aufgenommen, jedoch niemals oder erst nach vielen Jahren in einem richtigen Studio eingespielt (wie etwa “Open up your heart”, welches erst gute 30 Jahre später in neuer Version auf dem Album “The arms of my enemy” veröffentlicht wurde).
Diese Raritätensammlung veranschaulicht wunderbar die musikalische Selbstfindungsphase, die TV SMITH durchlaufen hat: Vom Punk kommend versuchte er, sich Pop- und New Wave-Einflüssen zu öffnen, um dann schließlich als Singer/Songwriter seine Lieder in die weite Welt zu tragen. Sicherlich kann diese Zusammenstellung seinen späteren großartigen Solo-Alben wie beispielsweise dem überragenden “March of the giants” nicht wirklich das Wasser reichen, aber Fans bekommen einen interessanten und vor allem sehr intimen Einblick in Smiths Zeit zwischen den ADVERTS und seinem Durchbruch als Solo-Musiker. Dazu tragen auch die umfangreichen Linernotes bei, die sowohl von dem britischen Musikjournalisten Dave Thompson als auch von Smith selber stammen und die dabei behilflich sind, die Lieder chronologisch einzuordnen. Zudem enthält das Booklet noch ein Passwort, unter dem man sich noch kostenlos zwei weitere Stücke aus dieser Schaffensphase herunterladen kann, für die auf dieser mit 21 Songs bis zum Bersten gefüllten CD kein Platz mehr war. Übrigens hat TV SMITH bereits angekündigt, dass es einen zweiten Teil dieser Demo- und Raritätensammlung geben wird – man darf also gespannt sein, welche verborgenen Schätze er dort noch ans Tageslicht zerrt.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 00.04.2010

Über Bernd Cramer 1577 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.