TALCOMANIA – Der Geruch der Toten

 
Eine Band, die ausschließlich Lieder der italienischen Ska-Punk-Band TALCO mit deutschsprachigen Texten covert – da drängt sich bei mir zwangsläufig die Frage nach dem „Warum?“ auf. Wenn eine der Hauptmotivationen der Gründung von TALCOMANIA tatsächlich darin bestanden haben sollte, die „bildhaften, italienischen Texte“ sinnvoll ins Deutsche zu übersetzen, wie es die Bandinfo betont, dann ging das Konzept leider nur mittelmäßig auf, denn stellenweise wirken die Übersetzungen und inhaltlichen Interpretationen leider doch recht hölzern. Und auch, was die musikalische Umsetzung betrifft, machen TALCOMANIA ihre Sache zwar nicht unbedingt schlecht, bewegen sich jedoch locker drei Klassen unter dem Original, was in Anbetracht der Messlatte, die die Italiener vorlegen, allerdings auch niemanden ernsthaft verwundern sollte. Somit dürfte der größte Trumpf, den TALCOMANIA im Ärmel haben, das Spielen von Konzerten sein, da sie mit Sicherheit eine gute Alternative für kleine Konzertveranstalter*innen sind, die sich zwar eine stimmungsvolle Patchanka-Party ins Haus holen möchten, für die sich ein Auftritt der „echten“ TALCO aus Budgetgründen allerdings nicht realisieren lässt. Und bei denen sich das gut gelaunte Publikum vermutlich auch nicht an den kleinen Schwächen in der Umsetzung stört.
 

Bewertung: 5/10

Veröffentlichungsdatum: 01.08.2021

Über Bernd Cramer 1529 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.