RYE COALITION – charlots on fire

Seit mehr als zehn Jahren tummeln sich RYE COALITION in der US-Indieszene und haben es zu diversen Veröffentlichungen u.a. auf Sub Pop und Gern Blandsten gebracht. Nun schicken sie einen Appetizer auf ihr kommendes Album über den großen Teich. Dieses soll noch im April folgen und wurde von keinem geringeren als everbody´s darling Dave Grohl produziert. Dieser hinterlässt auch gleich seine Handschrift und schiebt die ehemaligen Noise-Rocker in FF-Fahrwasser. Glücklicherweise wird genug Abstand gehalten und RYE COALITION haben immer noch eigene Eier genug, um im eigenen Glanz zu strahlen. Die vorliegende, streng limitierte EP, bietet viermal herrlich rotzigen, dreckigen Rock, der einfach nur Spaß bringt und manchmal an gezähmte THE ICARUS LINE gemahnt. “Young yellers” und “pussy footin” treten dir genau dahin, wo der Schmerz nur langsam nachlässt. Mit “burn the masters” beweisen RYE COALITION, dass man auch in Ami-Land gediegen gluecifern kann. Im finalen “gone with the windshield” hinterlässt Dave die dicksten Spuren, ohne dass der Song unangenehm wird. Klasse Teil, das. Album dann bitte direkt an mich!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 01.02.2011