DAS NIWO – 10 Jahre Laub und Nudeln

 

DAS NIWO aus Marl machen sich zum zehnten Geburtstag quasi ihr eigenes Geschenk und arrangieren auf ihrem vierten Studioalbum ältere Kracher und lieb gewonnene Songs in neuem Gewand, so dass es für die neunköpfige Band auch richtig passt und lärmen möge. Wohl fühlen sie sich in den rauen Gewässern von (Laub-)Piraten- und Folkpunkrock (oder welche Schublade man auch immer aufreißen mag), das wird schon mit dem Opener mehr als deutlich. Viel Kraft strahlen sie aus, die Herren von DAS NIWO, und man kann sich sehr gut vorstellen, wie das Ganze die eine oder andere Bühne abreißt – heftiger Pogo inklusive. Wenn sie dann noch ihre Marler Hymne “Ruhrpottanhänger” zum Besten geben, gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Halten mehr. Dass sie auch noch Bier vor vier trinken, muss eigentlich nicht extra erwähnt werden, schadet aber auch nicht.
Wer sich mit DAS NIWO ins Chaos stürzen, mal wieder einen Abend erleben will, an den man sich vielleicht nur noch in Teilen erinnern kann: “10 Jahre Laub und Nudeln” könnte problemlos den Soundtrack dazu liefern. Auf CD kracht es schon ganz gut, aber sollte es bald wieder eine Livemöglichkeit geben, dann ist die sicherlich noch einmal eine bessere Möglichkeit, um richtig abzugehen. Es sei denn, ihr habt langmütige Nachbar:innen.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

 

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 08.10.2021

Über Simon-Dominik Otte 922 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.